TEAM 75 Bernhard

Das Rennfahren liegt bei den Bernhard’s im Blut. Timo’s Vater Rüdiger, selbst ein leidenschaftlicher Racer, hat in den vergangenen vierzig Jahren an zahlreichen Bergrennen, Slaloms und Rallyes teilgenommen.
Gemeinsam mit Mama Scholli hat er Timo’s Karriere von Anfang an unterstützt und ihn auf dem Weg nach ganz oben als Profil Rennfahrer begleitet. Mit diesem Wissen und der Erfahrung lag es auf der Hand ein eigenes Team zu gründen.

2010 wurde dann erstmals das Team unter dem Namen ‚Rallye Team 75’, mit Timo als Fahrer in der deutschen Rallye Szene formiert. Dem kleinen aber sehr engagierten und ehrgeizigen Team kam dabei ihre jahrelange Erfahrung zugute. Nach zahlreichen Erfolgen und Rallye Gesamtsiegen unter anderem mit dem Porsche 911 GT3, entschloss sich das Team 2013 als TEAM 75 Bernhard in den Porsche Carrera Cup einzusteigen. 
Als ehemaliger Porsche Carrera-Cup-Champion kennt Timo diese Kategorie sehr gut und stand dem Team mit seiner Erfahrung als Profirennfahrer zur Seite. Die Verantwortung für das Team liegt bei Vater Rüdiger Bernhard, der seinen gesamten Erfahrungsschatz miteinfließen lässt.

Das Team fuhr in der Saison 2014 zwei Siege und drei Podiumsplatzierungen ein und 2015 kamen zwei weitere Siege und drei Podiumsplatzierungen dazu.

Nach drei erfolgreichen Jahren mit zahlreichen Siegen und Podiumsplatzierungen im PCC Deutschland erweiterte das Team sein Engagement im Motorsport und ging 2016 auch im ADAC GT Masters mit einem Auto an den Start. In der Debütsaison konnte das Team 4 Siege, 2 weitere Podiumsplatzierungen und 2 Polepositions einfahren und beendete die Saison auf Platz drei in der Teamwertung.

In der Saison 2017 setzte das KÜS Team75 Bernhard sein Engagement in der boomenden „Liga der Supersportwagen“ nicht nur fort, sondern stockte sogar noch auf: die Truppe aus Bruchmühlbach-Miesau setzte zwei der rund 500 PS starken Porsche 911 GT3 R im ADAC GT Masters ein und konnte einen Sieg, eine Pole sowie einen weiteren Podestplatz einfahren. Zusätzlich dazu startete das Team mit einem Porsche 911 GT3 Cup des Modelljahres 2016 in der VLN-Langstreckenmeisterschaft.

2018 engagierte sich das Team noch stärker im ADAC GT Masters. Die dritte Saison des KÜS Team75 Bernhard in der Liga der Supersportwagen bestritt Timo höchstpersönlich als aktiver Pilot im eigenen Team und teilte sich das Cockpit mit seinem Porsche-Werksfahrerkollegen Kévin Estre.

In der Saison 2019 wird Timo wieder als Fahrer im ADAC GT Masters an den Start gehen und sich den Porsche 911 GT3 R mit dem Österreicher Klaus Bachler teilen. Im Schwesterauto mit der Startnummer 18 teilen sich Porsche Young Professional Matteo Cairoli und Adrien De Leener das Cockpit.

Angesichts des großen fahrerischen und technischen Potenzials ist der Kampf um den Titel das erklärte Saisonziel.

 

 

Mehr Infos zum TEAM 75 Bernhard