prev next

23.01.2009    Timo Bernhard in der ersten Startreihe / 24 Stunden von Daytona

Starker Auftakt für Porsche bei den 24 Stunden von Daytona: David  
Donohue (USA) sicherte sich mit dem Porsche Riley von Brumos Racing  
die Pole Position für den Langstreckenklassiker in Florida, den sein  
Vater Mark vor 40 Jahren gewonnen hat. Mit einer Tausendstelsekunde  
Rückstand belegte Timo Bernhard (Homburg/Saar) im Porsche Riley von  
Penske Racing den zweiten Platz. Zwei Porsche in der ersten Startreihe  
von Daytona ? das gab es zuletzt 1990.

"Nach der vielen Arbeit, die das Team in das neue Auto gesteckt hat,  
war ich den Jungs ein gutes Qualifying einfach schuldig", meinte Timo  
Bernhard vor dem Auftaktrennen der Grand-Am Series am Samstag. "Ich  
hätte zwar lieber die Bestzeit geholt, aber Hauptsache zwei Porsche  
starten aus der ersten Reihe."

Das 24-Stunden-Rennen in Daytona startet am Samstag um 15.30 Uhr  
Ortszeit (21.30 Uhr MEZ).

Ergebnis Qualifying

1. David Donohue (USA), Porsche Riley (DP), 1:40,540 Minuten
2. Timo Bernhard (D), Porsche Riley (DP), 1:40,541
3. Michael Valiante (CAN), Ford Riley (DP), 1:40,651
4. Ricardo Zonta (BRA), Ford Lola (DP), 1:40,892
5. Ryan Dalziel (USA), BMW Riley (DP), 1:40,915
6. Scott Pruett (USA), Lexus Riley (DP), 1:41,016
7. Max Angelelli (I), Ford Dallara (DP), 1:41,311
8. Scott Dixon (NZ), Lexus Riley (DP), 1:41,316
9. Joao Barbosa (P), Porsche Riley (DP), 1:41,375
10. Christophe Bouchut (F), BMW Riley (DP), 1:41,569

Zurück