02.08.2012    Timo Bernhard gibt Comeback nach Verletzungspause auf dem Nürburgring

Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard kehrt nach mehr als viermonatiger Verletzungspause zurück auf die Rennstrecke. Am kommenden Samstag bestreitet er für Manthey-Racing gemeinsam mit Porsche-Werksfahrer Romain Dumas (Frankreich) sowie Manthey-Pilot Jochen Krumbach (Eschweiler) mit einem Porsche 911 GT3 R den Saisonhöhepunkt der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Das Sechs-Stunden-Rennen wird auf einer Kombination aus der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings sowie der Nordschleife ausgetragen. Timo Bernhard erlitt bei einem unverschuldeten Unfall in einem Audi bei Testfahrten in Sebring (USA) im März diesen Jahres unter anderem Verletzungen der Halswirbelsäule.

„Nach dem Unfall habe ich mich voll auf meine Genesung und ab Mitte April auf die Reha-Maßnahmen konzentriert“, sagt Timo Bernhard. „Anfang Juli waren meine Verletzungen vollständig ausgeheilt, und ich konnte mit dem motorsportspezifischen Training beginnen. Meine Ärzte, mein Trainer und ich haben hart gearbeitet und die richtigen Schritte zur rechten Zeit unternommen. Jetzt fühle ich mich bereit ins Cockpit zurückzukehren. Ich bin so fit und belastbar wie vor dem Unfall. Auch wenn ich in meiner Karriere schon viele Rennen in aller Welt gefahren bin – so sehr habe ich mich selten darauf gefreut das erste Mal aus der Boxengasse zu fahren.“

Zurück