prev next

10.10.2014    Reibungsloser Auftakt in Japan, Nürburgring-Rennen für 2015 angekündigt

Das Porsche Team hat mit den beiden 919 Hybrid Le-Mans-Prototypen auf dem anspruchsvollen, gut 100 Kilometer südwestlich der japanischen Hauptstadt Tokio gelegenen Fuji Speedway einen reibungslosen ersten Trainingstag erlebt. Die beiden 90-Minuten-Sitzungen des fünften Laufs der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) fanden am Freitag bei Lufttemperaturen über 20 Grad Celsius und auf trockener Strecke unter idealen Bedingungen statt. 
 
Mit einer Rundenzeit von 1.29,021 Minuten auf dem 4,563 Kilometer langen Kurs belegte der Porsche 919 Hybrid mit der Nummer 14 im ersten Training Platz vier und beendete die zweite Sitzung mit einer Rundenzeit von 1.28,441 Minuten als Dritter. Der Porsche mit der Startnummer 20 kam in beiden Trainingssitzungen auf Rang sechs (1.29,829 und 1.29,672 min). Insgesamt legten die beiden innovativen Hybrid-Rennwagen am ersten Tag 170 Runden zurück.

Timo nach dem Freien Training: „Ich habe leider keine wirklich freie Runde erwischt. Das Auto hat noch etwas untersteuert, aber wir konnten viele Daten sammeln, die wir jetzt umsetzen müssen.“


FIA stellt vorläufigen WEC-Kalender für 2015 vor

Die Langstrecken-Weltmeisterschaft gastiert im kommenden Jahr voraussichtlich auch in Deutschland. Am 30. August 2015 soll der vierte Saisonlauf auf dem Nürburgring stattfinden, gleichzeitig will die WEC das 50. Jubiläum des berühmten 1000-Kilometer-Rennens feiern. 

Der vorläufige WEC-Saisonkalender 2015:
27./28. März Paul Ricard (Frankreich, Prolog)
12. April Silverstone (England)
2. Mai Spa-Francorchamps (Belgien)
31. Mai Le Mans (Frankreich, Testtag)
13./14. Juni 24 Stunden von Le Mans (Frankreich)
30. August Nürburgring (Deutschland)
19. September Austin (USA)
11. Oktober Fuji (Japan)
1. November Shanghai (China)
21. November Sakhir (Bahrain) 

Zurück