prev next

24.01.2011    Timo Bernhard im Porsche 911 GT3 Cup in der Deutschen Rallye Meisterschaft

Motorsport Grand Slam-Sieger Timo Bernhard wird 2011 mit einem privat eingesetzten Porsche 911 GT3 Cup auf dem technischen Stand des Modelljahres 2009 in der Deutschen Rallye Meisterschaft an den Start gehen. Das Auto wird vom neu gegründeten „Rallye Team 75“ unter der Leitung von Timos Vater Rüdiger Bernhard betreut. Derzeit wird das GT-Rallyefahrzeug im PZ Mannheim - Penske Sportwagenzentrum aufgebaut. Dort wird das Projekt von Rennsportleiter Christian Loch betreut. Angetrieben wird der Elfer mit dem Kennzeichen „MA PE 75“ von einem rund 400 PS starken 3,6-Liter-Sechszylinder-Boxermotor mit Titan-Abgasanlage.

Bereits seit vier Jahren sind Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Dittweiler) und Beifahrer Marco Glasen (Freisen) ein eingespieltes Team und haben gemeinsam ein VW Golf 3 Kitcar eingesetzt. Bei zwei nationalen Rallyes standen sie bereits ganz oben auf dem Siegertreppchen. „Wir freuen uns sehr darauf, nun auch auf der Rallyepiste mit einem Porsche Gas geben zu können“, sagt der ADAC Motorsportler des Jahres 2010. Natürlich werden meine Rundstreckeneinsätze weiterhin oberste Priorität genießen. Aber dank meiner Sponsoren und der tatkräftigen Unterstützung durch das Porsche Zentrum Mannheim, das der Unternehmensgruppe meines ehemaligen Teamchefs Roger Penske gehört, können wir solch ein tolles privates Rallyeprojekt auf die Beine stellen. Ich hoffe, dass wir die Rallyeszene in Deutschland mit diesem privaten Projekt weiter bereichern und das Teilnehmerfeld der Deutschen Rallye Meisterschaft stärken können.“ „Ich freue mich sehr darauf, dass wir unsere Partnerschaft mit dem Weltklasse-Rennfahrer Timo Bernhard mit diesem Projekt weiter ausbauen können“, sagt Christian Boe, Geschäftsführer des Porsche Zentrum Mannheim. „Der Aufbau des Fahrzeuges macht gute

Fortschritte und wir können es kaum erwarten, Timo bald bei einer Rallye in Aktion zu erleben.

Neben dem Rallye-Engagement mit Timo Bernhard ist das PZ Mannheim Penske Sportwagenzentrum in diversen Rennserien aktiv wie beispielsweise im Porsche Sports Cup, Im Porsche Club Sport sowie bei historischen Motorsportveranstaltungen. Zu den größtenE rfolgen zählt unter anderem die Meisterschaft von Thomas Neuert im Porsche Club 996 Cup 2010.

Zurück