prev next

06.05.2011    Pole Position in Spa für Timo Bernhard

Erstes Rennen, erste Pole-Position: Der neue Audi R18 TDI hat beim Qualifying für das 1000-Kilometer-Rennen in Spa-Francorchamps (Belgien) den starken Eindruck bestätigt, den er vor 14 Tagen beim Testtag in Le Mans hinterlassen hatte. Mit den Positionen eins, zwei und drei gelang dem Audi Sport Team Joest ein perfektes Qualifying-Ergebnis.
 
Schon in den drei freien Trainingssitzungen am Donnerstag und am Freitag hatte der innovative LMP1-Sportwagen, der die Audi-ultra-Leichtbau-Technologie visuell erlebbar macht, den Ton angegeben und die Zeitenlisten angeführt. Im Qualifying gelang dann Timo Bernhard im schwarzen Audi R18 TDI mit der Startnummer "1" die schnellste Runde. Mit 2.01,502 Minuten verwies er seine Teamkollegen André Lotterer und Tom Kristensen knapp auf die Plätze zwei und drei.

Eine echte Standortbestimmung bot das Qualifying in Spa-Francorchamps allerdings nicht: Weil bei einem Unfall die Leitplanken zu stark beschädigt wurden, endete die ursprünglich auf 20 Minuten angesetzte Session nach 14:06 Minuten vorzeitig. Zu diesem Zeitpunkt hatten noch nicht alle Top-Teams ihre schnellen Runden absolviert. Weil es schon in den freien Trainingssitzungen zahlreiche Zwischenfälle und rote Flaggen gegeben hatte, schickte das Audi Sport Team Joest seine drei Audi R18 TDI gleich zu Beginn des Qualifyings auf Zeitenjagd - eine strategisch richtige Entscheidung, die Audi die besten drei Startplätze brachte.
 
Der zweite Lauf des Intercontinental Le Mans Cup (ILMC) beginnt am Samstag um 14:05 Uhr und dauert maximal sechs Stunden. Eurosport 2 überträgt von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr live aus Spa-Francorchamps, Eurosport die Schlussphase von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr.
 

Timo Bernhard (Audi R18 TDI #1): "Das Ergebnis freut mich unheimlich, vor allem für das Team. Wir hatten ja schon eine große Bürde, weil jedes neue Auto bei Audi direkt erfolgreich war. Ich denke, wir haben heute das Maximum herausgeholt. Dass ich der Glückliche war, die erste Pole-Position mit dem Audi R18 TDI herauszufahren, macht mich stolz."

Ergebnis Qualifying
 
1. Bernhard/Dumas/Rockenfeller (Audi R18 TDI) 2.01,502 Min.
2. Fässler/Lotterer/Tréluyer (Audi R18 TDI) 2.01,788 Min.
3. Capello/Kristensen/McNish (Audi R18 TDI) 2.02,145 Min.
4. Lapierre/Duval/Panis (Peugeot) 2.05,482 Min.
5. Jani/Prost (Lola-Toyota) 2.06,767 Min.
6. Amaral/Pla (Zytek) 2.07,290 Min.
7. Collard/Tinseau/Jousse (Pescarolo-Judd) 2.07,528 Min.
8. Lahaye/Moreau/Ragues (Oak Pescarolo-Judd) 2.07,729 Min.
9. Cortes/Geri/Piccini (Zytek) 2.08,821 Min.
10. Leventis/Watts/Kane (HPD) 2.10,016 Min

Zurück