27.08.2018    Petit Le Mans: Extreme Speed Motorsports verpflichten Timo für das Saisonfinale

Timo wird das Finale der IMSA-Serie in einem Nissan DPi für das Extreme Speed Motorsports Team bestreiten. Damit kehrt er auf eine seiner erfolgreichsten Strecken zurück: 2003 und 2004 gewann Timo auf der Road Atlanta in der GT Klasse und in LMP2 mit dem Porsche RS Spyder in 2006 und 2007.

Er wird sich beim Saisonfinale der IMSA-Serie das Auto mit der Startnummer 22 mit den Stammpiloten Pipo Derani und Johannes van Overbeek teilen. Im Schwesterauto #2 ergänzt Antonio Giovinazzi das Aufgebot um Scott Sharp und Ryan Dalziel.

"Ich freue mich sehr, dass ich mit Tequila Patrón ESM beim diesjährige Petit Le Mans an den Start gehen werde", sagt Bernhard. "Das Petit Le Mans ist eines der absolut Top Langstreckenrennen. Es wird meine zehnte Teilnahme. Ich hoffe, dass ich dem Team helfen kann, ein Top Ergebnis rauszufahren. Ich kenne Scott seit meiner Zeit in der ALMS, wo wir oft gegeneinander um Siege gekämpft haben."

Zurück