prev next

17.04.2011    Pech für Timo Bernhard bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg


Bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg, dem 2. Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft ist Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Dittweiler) am 2.Tag leider mit einem technischen Defekt ausgefallen.

Nach einem starken Beginn am 1.Tag der Rallye lag Timo Bernhard mit seinem Beifahrer Marco Glasen (Freisen) schon auf Platz 3 der Gesamtwertung und ihr vom Rallye Team 75 mit Unterstützung vom PZ Mannheim Penske Sportwagen Zentrum eingesetzter Porsche 911 GT3 Cup war Bester der insgesamt 3 gestarteten Porsche. Bei der Wertungsprüfung 4 war sogar eine WP-Bestzeit möglich, doch leider waren sehr viele Teilnehmer auf dem Rundkurs und hielten den schnellen  Porsche auf.

Am 2.Tag musste Timo Bernhard dann in Wertungsprüfung 6 seinen Rallye-Porsche vorzeitig abstellen, da der Antriebsriemen der Lichtmaschine gerissen ist.
Timo Bernhard: "Kleinste Steine haben den Weg vorbei an den Schutzgittern in den Motorraum gefunden und sich zwischen Riemenscheibe und Riemen gequetscht, dadurch hat es diesen dann zerfetzt und um größere Schäden zu vermeiden mussten wir das Auto abstellen. Das ist natürlich sehr schade, denn wir hatten sehr gut begonnen und es lief von WP zu WP immer besser. Aber wir werden die Probleme in den Griff bekommen und bei der ADAC Rallye Baden-Würtemberg Ende Juli wieder angreifen."

Zurück