prev next

19.05.2009    24-Stunden-Rennen Nürburgring, Timo Bernhard startet beim Eifel-Marathon

Auch bei der 37. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens Nürburgring am 23./24.  
Mai ist Porsche erneut eine der populärsten Marken bei den  
Teilnehmern. Insgesamt stehen bei der größten Motorsportveranstaltung  
in Deutschland voraussichtlich 29 Porsche-Fahrzeuge am Start.

Als Titelverteidiger gehen mit Startnummer 1 die Porsche-Werksfahrer  
Timo Bernhard (Homburg/Saar), Marc Lieb (Ludwigsburg) und Romain Dumas  
(Frankreich) sowie Manthey-Pilot Marcel Tiemann (Monaco) ins Rennen.  
Sie steuern einen 480 PS starken Porsche 911 GT3 RSR des Teams Manthey  
Racing. 2008 hatte die Mannschaft von Olaf Manthey den Hattrick  
geschafft und das 24-Stunden-Rennen Nürburgring zum dritten Mal in  
Folge gewonnen. Timo Bernhard möchte es dabei allerdings nicht  
bewenden lassen: "Zum vierten Mal hintereinander zu gewinnen, wäre ein  
Traum. Doch die Änderungen im technischen Reglement haben unseren 911  
GT3 RSR erheblich eingebremst. Vor allem auf den Bergaufstücken, den  
Geraden und im Überrundungsverkehr spürt man den Leistungsverlust  
gegenüber dem Vorjahr deutlich. Es wird nicht einfach, mit den teils  
erheblich leistungsstärkeren Konkurrenten mitzuhalten."

Die 37. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens Nürburgring startet am 23. Mai  
um 16.00 Uhr. Die Zielflagge fällt am 24. Mai um 16.00 Uhr.

Zurück