prev next

08.07.2007    2. Platz für Timo Bernhard beim 6. Lauf der ALMS in Lime Rock, USA

Die Siegesserie von Porsche in der American Le Mans Series ging auch  
in Lime Rock weiter. Beim sechsten Lauf dieser Rennserie mit den  
schnellsten Sportwagen der Welt holten Sascha Maassen (Aachen) und  
Ryan Briscoe (Australien) für Porsche den vierten Gesamtsieg in Folge.  
Mit dem von Penske Motorsports eingesetzten RS Spyder mit der  
Startnummer 6 gewannen sie souverän vor ihren Teamkollegen Timo  
Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich), die im RS  
Spyder mit der Startnummer 7 den Doppelsieg der in Weissach  
entwickelten und gebauten Sportprototypen perfekt machten und damit  
ihre Führung in der Meisterschaft der Klasse LMP2 verteidigten.

"Das war ein grandioses Rennen für die Zuschauer, das eines ganz  
deutlich gemacht hat: Ohne den hochklassigen Wettbewerb in den Klassen  
LMP2 und GT2 wäre die Show in der American Le Mans Series nur halb so  
gut", sagte Porsche-Motorsportchef Hartmut Kristen nach dem Rennen im  
US-Bundesstaat Connecticut, bei dem die Porsche RS Spyder von Anfang  
an das Tempo diktierten. "Heute hat ganz klar die bessere  
Boxenstrategie über die Positionen eins und zwei entschieden."

Von der Pole Position setzte sich Romain Dumas an die Spitze des  
Feldes. Beim ersten Boxenstopp übergab er den RS Spyder an Timo  
Bernhard, der die Führung zunächst souverän behauptete. Ryan Briscoe  
übernahm den zweiten RS Spyder von Sascha Maassen, der von Startplatz  
fünf ins Rennen gegangen war und sich mit einer starken Leistung bis  
auf den zweiten Platz vorkämpfte.

Die Entscheidung fiel nach den zweiten Boxenstopps in der Schlussphase  
des Rennens: Mit neuen Reifen ging Ryan Briscoe an Timo Bernhard, der  
auf stark gebrauchten Pneus unterwegs war, vorbei an die Spitze und  
siegte mit 7,481 Sekunden Vorsprung. Ryan Briscoe und Sascha Maassen  
hatten zuletzt schon in Salt Lake City einen Gesamtsieg gefeiert.

Einen nicht ganz so glücklichen Eindruck machte im Ziel Timo Bernhard.  
"Romain und ich haben von der Pole Position das Tempo diktiert, keinen  
Fehler gemacht und trotzdem nicht gewonnen", sagte er. "Das Glück war  
heute nicht auf unserer Seite. Trotzdem freuen wir uns über die  
Führung in der Meisterschaft."

Gesamtergebnis

1. Maassen/Briscoe (D/AUS), Porsche RS Spyder (LMP2), 174 Runden
2. Bernhard/Dumas (D/F), Porsche RS Spyder (LMP2), 174
3. Brabham/Johansson (AUS/S), Acura ARX (LMP2), 174
4. Dyson/Smith (USA/GB), Porsche RS Spyder (LMP2), 173
5. McNish/Capello (GB/I), Audi R10 (LMP1), 173
6. Wallace/Leitzinger (GB/USA), Porsche RS Spyder (LMP2), 172
7. Franchitti/Herta (GB/USA), Acura ARX (LMP2), 170
8. Beretta/Gavin (MC/GB), Chevrolet Corvette (GT1), 165
9 . O?Connell/Magnussen (USA/DK), Chevrolet Corvette (GT1), 165
10. van der Steur/Pecorati (USA/USA), Radical SR9 (LMP2), 161


Punktestände
Fahrer Klasse LMP2
1. Timo Bernhard, Porsche, 107 Punkte
Romain Dumas, Porsche, 107
3. Sascha Maassen, Porsche, 98
Ryan Briscoe, Porsche, 98
5. David Brabham, Acura, 68
Stefan Johanssen, Acura, 68
7. Andy Wallace, Porsche, 62
Butch Leitzinger, Porsche, 62

Hersteller Klasse LMP2
1. Porsche, 119 Punkte
2. Acura, 86
3. Judd, 10

Teams Klasse LMP2
1. Penske Motorsports, Porsche, 119 Punkte
2. Highcroft Racing, Acura, 68
3. Dyson Racing, Porsche, 66

Der 7. Lauf der American Le Mans Series wird am 21. Juli 2007 auf der  
Rennstrecke von Mid-Ohio im US-Bundesstaat Ohio ausgetragen.

Zurück