prev next

27.10.2014    Herausforderung in Shanghai – wieder Neuland für den Porsche 919 Hybrid

Der sechste von acht Läufen zur FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC findet am 2. November auf dem Shanghai International Circuit statt. Ein weiteres Mal bereitet das Porsche Team die Porsche 919 Hybrid auf eine unbekannte Strecke vor. Software statt Hardware: Simulationsprogramme unterstützen das Team bei der grundsätzlichen Anpassung der Hybridstrategie und Abstimmung des Porsche 919 Hybrid für die verschiedenen Streckenprofile. Für die finalen Abstimmungsarbeiten vor dem Sechsstundenrennen sind die Testfahrten in den drei Freien Trainings in Shanghai jedoch unersetzbar.

"In Shanghai werde ich eine weitere neue Strecke kennenlernen," sagt Timo. "Zur Vorbereitung studiere ich Videoaufnahmen und trainiere im Simulator in Weissach. Mehr als zehn Runden braucht keiner von uns Fahrern, um auf einer neuen Strecke richtig auf Tempo zu kommen. Für den 919 ist in diesem Jahr jede Rennstrecke neu, und entsprechend viel Zeit müssen wir zu Beginn des Wochenendes in die Abstimmungsarbeit investieren. Angesichts der Leistungsdichte in der LMP1 ist das kostbare Zeit, die wir jedes Mal aufholen müssen. Das schafft unser junges Team wirklich gut, aber 2015 werden wir es leichter haben."

Zurück