30.06.2019    Doppelsieg für Mazda bei 6-Stundenrennen Watkins Glen

Beim 6-Stunden-Rennen in Watkins Glen konnte das Mazda Team Joest den ersten Doppelsieg in der amerikanischen IMSA-Serie feiern.

Timo’s Teamkollege Oliver Jarvis hatte den Mazda RT24-P mit der Startnummer 77 am Samstag mit einem neuen Streckenrekord in der DPI Klasse auf Pole qualifiziert. Das Schwesterauto mit der Nummer 55 startete von Platz zwei aus und die beiden Mazda führten das Rennen in den ersten fünf Stunden an.

Am Ende setzten sich Jonathan Bomarito, Harry Tincknell und Olivier Pla im Auto mit der Startnummer 55 knapp gegen ihre Teamkollegen Oliver Jarvis, Tristan Nunez und Timo Bernhard im Schwesterauto mit der Startnummer 77 durch.

"Dieser Doppelsieg ist für Mazda und alle, die mit dem Mazda Team Joest verbunden sind," sagte Timo. "Ich bin mit dem Team bei den Langstreckenrennen im Einsatz und weis was für eine harte Zeit das Team hatte. Wir hatten während des gesamten Rennens das Gefühl, dass es egal ist, welches Auto gewinnt, denn es geht um das Program. Das Auto lief sehr gut, die Crew und die Fahrer haben einen Topjob geliefert. Alles verlief nach Plan und es war ein sehr zufriedenstellender Tag für alle Beteiligten. Ich habe meinen Doppelstint wirklich genossen und freue mich sehr für das Team."


Zurück