prev next

28.11.2014    Auftakt zum Finale – Porsche 919 Hybrid in ersten beiden Trainings vorn

Das Porsche Team hat mit seinen Le Mans-Prototypen einen starken ersten Trainingstag vor dem Saisonfinale in Sao Paulo erlebt. Die beiden Porsche 919 Hybrid spulten insgesamt 219 Runden auf dem 4,309 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs von Interlagos ab. Dabei setzte der Hybrid-Rennwagen mit der Startnummer 20 am Nachmittag in 1.18,349 Minuten die beste Zeit der beiden ersten freien Trainingssitzungen. Ihm dicht auf den Fersen war das Schwesterauto Nummer 14 mit einer Rundenzeit von 1.18,440 Minuten.

Schon während des morgendlichen 90-Minuten-Trainings hatte der Porsche 919 Hybrid mit der Nummer 20 die Zeitenliste angeführt (1.19,172 Minuten), ebenfalls gefolgt vom Porsche mit der Nummer 14 (1.19,511 min).

Das Sechsstundenrennen in Brasilien ist der achte und letzte Lauf zur diesjährigen FIA Langstecken-Weltmeisterschaft. Das Qualifying beginnt am Samstagnachmittag um 18:20 Uhr MEZ, Start am Sonntag ist um 16:00 Uhr MEZ.

„Ich bin zum ersten Mal hier und habe die ersten Runden am Morgen dazu genutzt, die Strecke zu lernen,“ sagte Timo nach dem Training. „Dieser Traditionskurs ist richtig spannend. Das Rennen wird anstrengend, auch für uns Fahrer. Vor allem, weil das Überrunden im engen Mittelsektor schwierig ist.“


Zurück