prev next

17.03.2006    2. Startplatz in Sebring

Bei der Qualifikation für das 12-Stunden-Rennen von Sebring in Florida/USA zeigte Timo Bernhard eine starke Leistung. Es gelang ihm mit dem Porsche RS Spyder (Startnummer 7), eingesetzt von Penske-Racing, auf der 5,954 km langen Rennstrecke die zweitschnellste Zeit in der LMP2-KLasse zu erzielen. Somit startet Timo mit seinen Teamkollegen Romain Dumas(Frankreich) und Patrick Long (USA) beim ersten Saisionrennen der AmericanLeMans Serie aus der 2. Startreihe. Ihr Schwesternauto mit der Startnummer 6 geht neben Ihnen auf Gesamtrang 3 ins Rennen.

Die 1. Startreihe belegen die Werks-Audi R10 mit Dieselantrieb (TDI), die jedoch in der LMP1-Klasse antreten und auch die Favoriten für den Gesamtsieg sind. Der berühmte Langstreckenklassiker von Sebring startet am Samstag um 10.30 Uhr (16.30 Uhr MEZ) und wird zum 54. Mal ausgetragen. Die Strecke stellt sowohl an die Rennwagen als auch an deren Fahrer sehr hohe Anforderungen, denn neben den Bodenwellen hat sie außerdem beachtliche 17 Kurven zu bieten. Hinzu kommt das kommt das schwül-warme Wetter zur Zeit in Florida.

Timo Bernhard: " Für den Anfang war das gar nicht so schlecht. Zum ersten Mal mit dem Porsche RS Spyder in der Qualifikation auf Zeitjagd zu gehen war schon etwas Besonderes. Das Penske-Team ist ebenfalls sehr zufrieden mit meiner Leistung. Für das Rennen am Samstag haben wir mit dem 2. Startplatz eine gute Ausgangsposition. Jetzt müssen wir nur noch die 12 Stunden überstehen. Ich freue mich schon sehr auf das spannende Rennen."

Zurück