prev next

04.10.2008    Startplatz 2 für Bernhard/Dumas beim Petit Le Mans

Mit einem Traumergebnis endete das Qualifying zum vorletzten Lauf der  
American Le Mans Series (ALMS) auf dem Kurs Road Atlanta: Die drei  
Porsche RS Spyder des Teams Penske Racing belegten die Plätze eins,  
zwei und drei in der LMP2-Klasse und sicherten sich damit eine  
optimale Ausgangsposition im spannenden Titelkampf. Am schnellsten  
umrundete Penske-Pilot Ryan Briscoe (Australien) in seinem 503 PS  
starken Sportprototypen die Berg- und Talbahn vor den Toren Atlantas.  
Nur 88 Tausendstelsekunden langsamer war der in der Meisterschaft  
führende Romain Dumas (Frankreich) unterwegs. Die drittschnellste Zeit  
erzielte in letzter Minute Sascha Maassen (Aachen) und verdrängte  
damit den besten Acura auf die vierte Position.

Romain Dumas beteiligte sich bewusst nicht mehr an der Zeitenjagd in  
den letzten Minuten. "Als wir gemerkt haben, dass die Acura unser  
Tempo heute nicht mitgehen können, haben wir uns die Reifen für das  
Rennen aufgespart", erklärte der Franzose. "Natürlich wäre mir die  
Bestzeit lieber gewesen, doch auch so haben wir eine hervorragende  
Ausgangsposition für das morgige Rennen."

Auch Porsche-Sportchef Hartmut Kristen war mit dem Ergebnis des  
Zeittrainings äußerst zufrieden: "Eine bessere Ausgangsposition hätten  
wir uns kaum wünschen können. Alle drei Fahrer und das gesamte Team  
Penske Racing haben eine hervorragende Leistung gezeigt. Wir werden  
morgen ganz sicher ein sehr enges und spannendes Rennen sehen."

Das Petit Le Mans startet am Samstag, 4. Oktober, um 11.15 Uhr  
Ortszeit (17.15 Uhr MESZ) und führt über 1.000 Meilen mit einer  
Höchstdauer von zehn Stunden.

Ergebnis Qualifying

1. Stephane Sarazin (F), Peugeot 908 (LMP1), 1:06,242 Minuten
2. McNish (GB), Audi R10 (LMP1), 0,085 Sekunden zurück
3. Marco Werner (D), Audi R10 (LMP1), 0,576
4. Ryan Briscoe (AUS), Porsche RS Spyder (LMP2), 0,819
5. Romain Dumas (F), Porsche RS Spyder (LMP2), 0,907
6. Sascha Maassen (D), Porsche RS Spyder (LMP2), 1,159
7. Franck Montagny (F), Acura ARX-01B (LMP2), 1,244
8. Simon Pagenaud (F), Acura ARX-01B (LMP2), 1,414
9. Olivier Pla (F), Ginetta-Zytek 07S (LMP1), 1,418
10. Jon Field (USA), Lola B06/10 (LMP1), 1,542

Zurück