prev next

09.08.2008    Startplatz 3 für Timo Bernhard beim 7. Lauf in Elkhart Lake, USA

Romain Dumas (Frankreich) fuhr beim Zeittraining zum 7. Lauf der  
American Le Mans Series (ALMS) in Elkhart Lake auf den dritten  
Startplatz der Klasse LMP2. In einem spannenden Qualifying verpasste  
der Vorjahressieger, der die Meisterschaft zusammen mit seinem  
Teamkollegen Timo Bernhard (Homburg/Saar) im Porsche RS Spyder  
anführt, die schnellste Zeit nur knapp. Dumas kam in der letzten Kurve  
leicht von der Strecke ab und verlor dadurch auf seiner besten Runde  
drei bis vier Zehntelsekunden.

"Ich wusste schon vor dem Zeittraining, dass unsere Abstimmung für  
eine schnelle Runde nicht optimal ist, da wir konsequent an einem  
guten Setup für das Rennen gearbeitet haben. Dennoch habe ich 110  
Prozent gegeben und war in der letzten Kurve ein wenig zu schnell",  
gestand Romain Dumas. "Unzufrieden bin ich deshalb nicht. Immerhin hat  
es trotz des kleinen Ausrutschers noch zur drittschnellsten Zeit in  
unserer Klasse gereicht."

Im zweiten von Penske Racing eingesetzten RS Spyder mit der  
Startnummer 6 belegte Patrick Long (USA) den sechsten Platz seiner  
Klasse. Dahinter landeten Marino Franchitti (GB) und Guy Smith (GB) in  
den RS Spyder des von Porsche unterstützten US-Privatteams Dyson Racing.

Das Rennen in Elkhart Lake startet am Samstag um 16.00 Uhr Ortszeit  
(23.00 Uhr MESZ) und geht über 4:00 Stunden.


Ergebnis Qualifying

1. Lucas Luhr (D), Audi R10 (LMP1), 1:47,492 Minuten
2. Franck Montagny (F), Acura ARX-01B (LMP2), 0,410 Sekunden zurück
3. Emanuele Pirro (I), Audi R10 (LMP1), 0,644
4. Adrian Fernandez (MEX), Acura ARX.01B (LMP2), 0,704
5. Romain Dumas (F), Porsche RS Spyder (LMP2), 0,801
6. David Brabham (AUS), Acura ARX-01B (LMP2), 0,839
7. Gil de Ferran (BRA), Acura ARX-01B (LMP2), 1,225
8. John Field (USA), Lola B06 (LMP1), 1,436
9. Patrick Long (USA), Porsche RS Spyder (LMP2), 1,557
10. Marino Franchitti (GB), Porsche RS Spyder (LMP2), 1,651

Zurück