prev next

06.10.2007    Timo Bernhard startet aus Reihe eins beim 11. Lauf der American Le

Timo Bernhard (Homburg), Romain Dumas (Frankreich) und Patrick Long  
(USA) starten beim Petit Le Mans, dem elften Lauf der American Le Mans  
Series (ALMS) auf der Strecke von Road Atlanta, aus der ersten Reihe.  
In einem bis zur letzten Minute spannenden Qualifying fuhr Dumas im  
Porsche RS Spyder die schnellste Zeit der Klasse LMP2. Im  
Gesamtklassement musste sich der Tabellenführer nur Marco Werner im  
über 200 PS stärkeren und vom Leistungsgewicht her deutlich  
überlegenen Audi R10 geschlagen geben. Die beiden Trainingsschnellsten  
trennten auf dem 4,1 Kilometer langen Kurs lediglich 13  
Hundertstelsekunden.

"Ich bin sehr zufrieden zwischen den beiden Audi zu starten. Das ist  
mehr, als wir auf dieser Strecke mit der langen Bergab-Geraden  
erwarten konnten", freute sich Romain Dumas. "Wir haben eine gute  
Abstimmung für unser Auto gefunden. Das macht mich optimistisch für  
das morgige Rennen."

"Das Qualifying verlief deutlich besser als erwartet. Road Atlanta ist  
eine Strecke, die den deutlich stärkeren LMP1-Autos sehr  
entgegenkommt. Der Rückstand von nur 0,133 Sekunden auf die schnellste  
Trainingszeit zeigt, wie sehr Romain Dumas das Auto am Limit bewegst  
hat", sagte Porsche-Sportchef Hartmut Kristen. "Morgen wird über die  
Distanz von 1000 Meilen derjenige die Nase vorne haben, der die  
geringsten Standzeiten an der Box hat und die beste Strategie  
entwickelt."

Das Petit Le Mans startet am Samstag, 6. Oktober 2007, um 11.15 Uhr  
Ortszeit (17.15 Uhr MESZ) und geht über 1.000 Meilen mit einer  
Höchstdauer von zehn Stunden.

Ergebnis Qualifying
1. Marco Werner (D), Audi R10 (LMP1), 1:08,906 Minuten
2. Romain Dumas (F), Porsche RS Spyder (LMP2), 0,133 Sekunden zurück
3. Rinaldo Capello (I), Audi R10 (LMP1), 0,460
4. Ryan Briscoe (AUS), Porsche RS Spyder (LMP2), 0,556
5. David Brabham (AUS), Acura ARX (LMP2), 1,094
6. Bryan Herta (USA), Acura ARX (LMP2), 1,317
7. Butch Leitzinger (USA), Porsche RS Spyder (LMP2), 1,593
8. Luis Diaz (MEX), Acura ARX (LMP2), 1,807
9. John Field (USA), Lola B06/10 Judd (LMP1), 2,067
10. Klaus Graf (D), Lola B06 AER (LMP1), 2,125

Zurück