prev next

07.07.2007    Pole Position für Timo Bernhard beim 6. Lauf der ALMS in Lime Rock, USA

Gute Ausgangsposition für Porsche beim Gastspiel der American Le Mans  
Series in Lime Rock: Beim sechsten Lauf der Rennserie mit den  
schnellsten Sportwagen der Welt stehen zwei RS Spyder in der ersten  
Startreihe. Die Pole Position sicherten sich Timo Bernhard  
(Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) im von Penske Motorsports  
eingesetzten RS Spyder mit der Startnummer 7. Neben den Spitzenreitern  
in der Meisterschaft starten am Samstag Chris Dyson (USA) und Guy  
Smith (Großbritannien), die sich im RS Spyder mit der Startnummer 20  
von Dyson Racing abwechseln. Für das von Porsche unterstütze  
US-Privatteam ist das die bisher beste Startposition in der American  
Le Mans Series.

Wegen heftiger Regenfälle musste das Qualifying auf dem 2,480  
Kilometer langen Kurs im US-Bundesstaat Connecticut abgesagt werden.  
Für die Startaufstellung zählte daher das Ergebnis des ersten  
Trainings am Freitagvormittag, bei dem Romain Dumas im RS Spyder wie  
schon im Vorjahr die absolut schnellste Runde fuhr.

"Wir waren gut vorbereitet und kamen mit unserem Auto von Anfang an  
gut zurecht", sagte Romain Dumas. "Da auf dieser kurzen und engen  
Strecke nur sehr schwer überholt werden kann, ist die Pole Position  
ein großer Vorteil, den wir im Rennen hoffentlich nutzen können."

Im zweiten RS Spyder von Penske Motorsports kamen Titelverteidiger  
Sascha Maassen (Aachen) und Ryan Briscoe (Australien), die mit der  
Startnummer 6 beim letzten Rennen in Salt Lake City einen Gesamtsieg  
feierten, auf den fünften Platz. Andy Wallace (Großbritannien) und  
Butch Leitzinger (USA) fuhren im zweiten RS Spyder von Dyson Racing  
mit der Startnummer 16 die neuntschnellste Zeit.

Das Rennen startet am heutigen Samstag um 15.00 Uhr Ortszeit (21.00  
Uhr MEZ) und geht über 2:45 Stunden.


Startaufstellung

1. Bernhard/Dumas (D/F), Porsche RS Spyder (LMP2), 46,659 Minuten
2. Dyson/Smith (USA/GB), Porsche RS Spyder (LMP2), 0,517 zurück
3. Brabham/Johansson (AUS/S), Acura ARX (LMP2), 1,140
4. Herta/Franchitti (USA/GB), Acura ARX (LMP2), 1,170
5. Maassen/Briscoe (D/AUS), Porsche RS Spyder (LMP2), 1,187
6. Fernandez/Diaz (MEX/MEX), Acura ARX (LMP2), 1,588
7. Capello/McNish (I/GB), Audi R10 (LMP1), 1,760
8. Pirro/Werner (I/D), Audi R10 (LMP1), 1,985
9. Wallace/Leitzinger (GB/USA), Porsche RS Spyder (LMP2), 3,202
10. Bach/Devlin (USA/GB), B07-46 Mazda (LMP2), 3,223

Zurück