prev next

22.10.2006    2. Platz für Timo Bernhard in Laguna Seca

Beim letzten Saisonrennen in der ALMS fuhr der Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard
(Homburg/Saar) gemeinsam mit seinem Teamkollegen Sascha Maassen (Belgien) im
Porsche RS Spyder mit der Startnummer 6 auf den zweiten Platz in der
LMP2-Klasse.

Das hochklassige Vier-Stunden-Rennen begeisterte die Zuschauer mit harten
Positionskämpfen und zahlreichen Führungswechseln. Auf dem anspruchsvollen Kurs
in der Nähe von Monterey, auf dem der Porsche RS Spyder vor einem Jahr seine
erfolgreiche Rennpremiere erlebte, feierte Porsche durch Lucas Luhr (Monaco)
und Romain Dumas (Frankreich) im Schwesternauto mit der Startnummer 7 den
siebten Klassensieg in dieser Saison.

Timo Bernhard: "Ein gelunger Abschluss einer tollen Saison. Wir können mit Platz
Zwei, dem Sieg für Penske Motorsports in der Teamwertung und für Porsche in der
der Herstellerwertung in der LMP2 mehr als zufrieden sein. Ein unglaublicher
Erfolg für das ganze Team und natürlich freuen wir uns schon jetzt auf 2007."

Der Herstellertitel in der Klasse GT2 ging ebenfalls an Porsche. Auch das ist
ein Novum: In einer Saison zwei Klassen zu gewinnen ist in der Geschichte der
American Le Mans Series bisher noch keinem Hersteller gelungen.

Die Rennserie 2007 mit den schnellsten Sportwagen der Welt startet traditionell
mit dem 12-Stunden-Rennen von Sebring/Florida (17.März) in die neue Saison.

Zurück