prev next

17.11.2017    Zum Abschied die 20. Poleposition für den Porsche 919 Hybrid

Neel Jani (CH) und Nick Tandy (GB) haben im letzten Qualifying des Porsche 919 Hybrid die 20. Poleposition für den Le-Mans-Prototyp geholt. Sie starten zusammen mit André Lotterer (DE) am Samstag zum Finale der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2017 in Bahrain. Die bereits vor zwei Wochen in Shanghai gekürten Weltmeister Earl Bamber (NZ), Timo Bernhard (DE) und Brendon Hartley (NZ) nehmen das Abschiedsrennen des 919 Hybrid vom dritten Platz in Angriff. 

Im nur 20 Minuten dauernden Qualifying der WEC zählt der Durchschnittswert der beiden schnellsten Runden von zwei Fahrern. Jani/Tandy (1.39,383 Minuten) und Bernhard/Hartley (1.40,011 Minuten) bestritten das letzte Qualifying am Persischen Golf. Die absolut schnellste Runde gelang Jani in 1.39,084 Minuten. Die stolze Bilanz für den 919 Hybrid seit seinem Debüt 2014: 20 Polepositions in 34 Renneinsätzen; 13 mal belegten 919 Hybrid sogar die komplette erste Startreihe. Unvergessen bleibt die Saison 2015, in der es kein anderes Auto als der Porsche 919 Hybrid in die erste Startreihe schaffte – bei damals noch drei beteiligten Herstellern.

Im dritten freien Training am Freitagmorgen in Bahrain fuhr Timo Bernhard bei einer Qualifying-Simulation mit gebrauchten Reifen die insgesamt schnellste Runde (1.42,438 Minuten). Das Schwesterauto mit Neel Jani und Nick Tandy belegte Platz zwei. Earl Bamber und André Lotterer, die jeweils dritten Fahrer im Bunde, kamen am Freitag nicht zum Einsatz. 

Der Start zum Sechsstundenrennen in die arabische Nacht erfolgt am Samstag um 16:00 Uhr Ortszeit (14:00 MEZ). Das Wetter soll mit Temperaturen um 25 Grad Celsius stabil bleiben.

„Ein hartes Qualifying. Die Fahrzeugbalance war anders als im freien Training und hat nicht hundertprozentig gepasst,“ sagte Timo. „Platz drei schien heute das maximal Mögliche zu sein. Glückwunsch an unser Schwesterauto, das war eine unglaubliche Runde von Neel. Jetzt freuen wir uns auf das Rennen – wir sind richtig heiß.“

Social-Media-Aktion zum Abschied: #919tribute
- Die schönsten Abschiedsgrüße und Glückwünsche auf Facebook, Instagram und Twitter mit dem Hashtag #919tribute werden auf der offiziellen Porsche-Hompage http://porsche.com/919tribute und in der LED-Leuchtschrift am Porsche Museum in Zuffenhausen veröffentlicht.

TV und Livestream (Angaben in MEZ): 
- Kostenfreier Livestream unter www.sport1.de: Samstag, 13:30 – 20:30 Uhr
- Sport 1 Plus, Pay-TV, Rennen live: Samstag, 15:30 – 16:45 Uhr, Wiederholung gesamtes Rennen am Sonntag, 04:35 – 10:45 Uhr, Highlights am Montag, 20:05 – 20:50 Uhr.
- Sport 1, Free TV: Samstag, Rennen live, 13:45 – 17:00 Uhr und 19:00 – 20:30 Uhr sowie Highlights am Sonntag von 23:00 – 00:00 Uhr.
- Motorsport.TV, Pay TV, Rennen live mit deutschem Kommentar am Samstag, 13:45 – 20:05 Uhr
- Eurosport 1, Free TV: Highlights und Schlussphase des Rennens am Samstag live 17:15 – 20:10 Uhr. 
- Die offizielle FIA WEC App ist in der Basis kostenlos und bietet gegen Gebühr eine erweiterte Version inklusive Livestream des kompletten Rennens und Zeitnahme. Der Livestream wird betreut und kommentiert vom FIA WEC TV-Team inklusive der Live-Interviews aus den Boxen. 

Zurück