03.12.2016    Porsche verstärkt Fahrerkader - neuer Teamkollege für Timo und Brendon

Porsche hat im Rahmen seiner Motorsport-Gala Night of Champions in Weissach die herausragenden Erfolge der Teams und Fahrer im Jahr 2016 gewürdigt. Gleichzeitig wurde der neue Fahrerkader für die Saison 2017 vorgestellt. 

Porsche Motorsport LMP wird in 2017 erneut als Titelverteidiger die neun Rennen zur FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC bestreiten. Die beiden Porsche 919 Hybrid tragen dabei wieder die Startnummern eins und zwei.

Die größte Veränderung beim Auftritt der beiden LMP1-Rennwagen spielt sich im Cockpit ab. Nach dem Ausscheiden von Romain Dumas, Marc Lieb und Mark Webber aus dem LMP1-Fahrerkader werden drei Neuzugänge die Mannschaft verstärken. Zwei stammen aus dem bestehenden Porsche-Werksfahrerkader: der Neuseeländer Earl Bamber (26) und der Brite Nick Tandy (32). Beide verfügen bereits über Erfahrung im 919 Hybrid. Sie starteten 2015 gemeinsam mit Formel1-Pilot Nico Hülkenberg auf einem dritten Porsche LMP1 bei den 24 Stunden von Le Mans und gewannen souverän das Rennen. Der dritte Neuzugang André Lotterer (35) stand schon drei Mal ganz oben auf dem Podium in Le Mans, 2012 war der Audi-Werksfahrer Langstrecken-Weltmeister.

Im Porsche 919 Hybrid mit der Startnummer eins wird sich der amtierende Langstrecken-Weltmeister Neel Jani (32) mit Lotterer und Tandy abwechseln.

Im Auto mit der Nummer zwei treten die beiden Neuseeländer Earl Bamber und Brendon Hartley (27) zusammen mit Timo Bernhard (35) aus Deutschland an.

Der beständig weiterentwickelte 919 wird im nächsten Jahr abermals als technische Evolution auftreten. Ein völlig neues Farbdesign, eine optimierte Aerodynamik und die Überarbeitung nahezu aller Bauteile zeichnen das 2017er Modell aus.

Offiziell vorgestellt wird der Wagen am 23. März beim WEC-Prolog, der erstmals in Monza, Italien stattfindet. 

Zurück